Apfelfest 2016 - alles rund um den Apfel!
Sie sind hier: Startseite

Apfelfest 2016

Unser Neues LOGO !


Die Planungen für unser Jubiläum 2016 laufen auf Hochtouren!
In kürze weitere Informationen.
Standanmeldungen hier!

Bewerbungen zum Malwettbewerb hier!

HINWEIS und EMPFEHLUNG:
Zeitgleich sind die Kollegen von den #‎Norddeutschen‬#‎Apfeltagen‬auch auf Hochtouren dabei ihre Apfeltage zu planen. Weitere Informationen gerne unter folgenen Link oder direkt:
PROJEKTBÜROUMWELTKOMMUNIKATION
Dipl.-Geograf Ulrich Kubina
Husumer Straße 16
D-20251 Hamburg
T. +49.40.460 63 991
F. +49.40.460 63 993
M. +49.178.55 63 991
uk@apfeltage.de
http://www.apfeltage.info/


„Die große Begeisterung der Kinder bestätigt uns in unserer Arbeit und ist ein toller Start für weitere Veranstaltungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes“, so Olaf Raue. Er ließ es sich nicht nehmen, ein herzliches Dankeschön in Richtung der Bingo-Umweltstiftung und der vielen Helferinnen und Helfer zu senden.
http://www.streuobstwiesen-niedersachsen.de/web/start/presse-/-berichte


Der Neue Flyer ist online erhällich.
Klick hier - Apfelfestflyer 2015 [3.674 KB]


Lingen. Ein kostbares Stück Land mit wertvollem Lebensraum findet der Besucher im Lingener Ortsteil Clusorth-Bramhar. Die Streuobstwiese des Hofes Krone-Raue hat erstmals in Zusammenarbeit mit dem Team Apfelfest zu einer internen Veranstaltungsreihe aufgerufen.

Als Anschauungsobjekt diente der neue Bienenunterstand auf der Streuobstwiese, welcher über ein Projekt der Bingo-Umweltstiftung durch den Nabu Emsland Süd und das Christophorus-Werk Lingen aufgebaut wurde.

Unter dem Motto „Alles rund um die Biene und Streuobstwiese“ besuchten rund 25 Kinder des Kindergartens St. Ludger aus dem Gauerbach den Hof Krone-Raue. Fachkundig und kindgerecht wurde der ökologische Wert einer Streuobstwiese erklärt sowie die naturverträgliche Pflege erläutert. Der Imker Rolf Krebber aus Schwefingen verriet den Kindern viele Tipps und Informationen zu den Bienenvölkern. Die Artenvielfalt auf einer Streuobstwiese sei weitaus größer als auf einer Obstplantage und Bienen fliegen 16-mal öfter eine Streuobstwiese an, da hier zum Beispiel eine Fülle zusätzlicher Blütenpflanzen existiere.

Nach so vielen tollen Geschichten, die den Kindern die Natur näherbrachten, waren alle Kinder durstig und ließen sich den frisch gepressten Apfelsaft schmecken. Als Überraschung erhielt jedes Kind im Rahmen des landesweiten Projektes der Bingo-Umweltstiftung „ “Streuobstwiesen blühen auf“ eine Brotdose, ein Malbuch, ein Rätselheft, eine Schreibtischunterlage sowie eine Aussaattüte mit Schmetterlingssamen.

„Die große Begeisterung der Kinder bestätigt uns in unserer Arbeit und ist ein toller Start für weitere Veranstaltungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes“, sagte Olaf Raue vom Hof Krone-Raue und dankte der Bingo-Umweltstiftung und den vielen Helfern.
Artikel hier:
http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/601069/kinder-besuchen-streuobstwiese-in-clusorth-bramhar


Neues Zuhause für tausende Bewohner

Werkstatt für Menschen mit Behinderungen stellt neuen Bienenunterstand in Clusorth-Bramhar auf

Seit einigen Jahren werden in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen im Christophorus-Werk Lingen Insektenhotels und Brutkästen für Vögel gebaut. Nun kam der erste Bienenunterstand dazu. Über ein Projekt der BINGO-Umweltstiftung zum Thema „Streuobstwiesen blühen auf“ sollen Bienen und andere Tiere als wichtige Bestandteile des Ökosystems unterstützt werden. Der neue Bienenunterstand dient in Zukunft als Wetterschutz für die Beuten, die künstlichen Behausungen der Bienen. Die Werkstattgruppe um Hans Bekel hatte sich mit

dem Thema auseinandergesetzt und nun das neue Zuhause für mehrere Bienenvölker auf dem an Hof Krone-Raue angrenzenden Streuobstwiesengelände in Clusorth-Bramhar aufgestellt. Die ersten zwei Völker hielten direkt Einzug und sorgen ab jetzt für die Bestäubung der Apfelbäume und anderen Pflanzen in der näheren und weiteren Umgebung. Imker Volker Hauft wird den Bienenunterstand zukünftig regelmäßig für mehrere seiner Bienenvölker nutzen. Um den Bienenstand auch für den Laien als solchen erkennbar zu machen waren Grundschulkinder aus Clusorth-Bramhar kreativ. Sie gestalteten Biene Maja und deren Freund Willi aus Holzplatten und ließen sie von den Werkstattmitarbeitern am neuen Zuhause

der Bienen befestigen. Olaf Raue und seine Frau Roswitha Krone-Raue zeigten sich begeistert von der Gemeinschaftsarbeit, genauso wie Bernward Rusche vom Nabu Emsland Süd. Dabei ist der Bienenunterstand nur ein Teil der Projektumsetzung. Zusätzlich wurden beispielweise Nistkästen für Vögel und Fledermäuse angebracht. „Hier gibt es sehr viele Nistkästen, viel mehr als sonst üblich, weil hier eine große Artenvielfalt herrscht“, erläuterte er den Anwesenden die Besonderheit der direkten Umgebung. Besonders die anwesenden Kinder lauschten interessiert seinen Ausführungen. Das soll auch in Zukunft so bleiben: regelmäßig Kontrollaktion sollen zukünftig auch gemeinsam mit Kindern durchgeführt werden, um sie so an die Natur heranzuführen.


Janine Fastabend neue Emsländische Apfelkönigin 2014.


Kindertag beim Apfelfest 2014


Grußwort des
Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil
anlässlich des 8. Apfelfestes am 27 - 28. September 2014 in Lingen


Der Apfel ist ein Tausendsassa, ein gesundheitliches Multitalent, in dem viele Mineralien, Spurenelemente und Vitamine stecken. Und lecker ist er obendrein. Ob als Saft, Mus, Gelee oder Kuchen mit Sahne, der Apfel ist der Deutschen Lieblingsobst. Ihm ein eigenes Fest zu widmen, finde ich eine tolle Idee.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet im Lingener Ortsteil Clusorth-Bramhar ein Festwochenende rund um den Apfel mit attraktivem Programm für Jung und Alt. Vereine und Aussteller präsentieren alte Handwerkskunst und Kultur sowie kulinarische Köstlichkeiten aus „Omas Zeiten“. Am Samstagabend wird es deftig mit Vesper und Poetry Slam auf Plattdeutsch. Ein weiterer Höhepunkt des Apfelfests ist zweifellos die Krönung der 5. Emsländischen Apfelkönigin.

Mit einem besonderen Programm für Schulklassen und Kindergärten am Montag leisten die Veranstalter darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Umwelt- und Ernährungsbildung. An spannenden Stationen lernen die jungen Besucher etwa wie der Apfel in die Flasche oder woher der Honig kommt. Ideen wie diese steigern das Ernährungsbewusstsein der Kinder und ihre Wertschätzung für Natur und Umwelt.

Mein besonderer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer sowie an Sponsoren, die mit ihrem Einsatz die Veranstaltung erst möglich machen.

Allen Besuchern des Apfelfestes wünsche ich einen guten Appetit und viel Vergnügen.

Hannover, im Juli 2014

Stephan Weil
Niedersächsischer Ministerpräsident


Ein Rundgang durch den Obstgarten Steinfurt [4.613 KB] mit vielen Informationen und Ideen. Schaut mal rein.


Einfach Toll!
Über 200 Kinder kommen jährlich zum Apfelfest und sammeln bei den zahlreichen weiteren Aktionen, wie z.b.: die Rollende Waldschule, Falkner, Imkerei Meppen e.V, Mostexpress, Nistkastenbau und vieles mehr Erfahrungen im Umgang mit der Natur. Beim Kindertag am Montag den 29.09.2014 unterstützt uns auch Elektro Stüwe aus Osterbrock. Vielen Dank!


Welche Obstsorten [109 KB] für den heimischen Hausgarten?
Hier werden zu den Sorten auch die Standortansprüche, die Wuchsstärke, die Blütezeit, die Pflückreife und die Genussreife-Lagerdauer genannt.

Quelle: LWK Niedersachsen - Niedersächsische Gartenakademie



Die Stadt Meppen nutzte die Gelegenheit sich beim Städtetag, anlässlich der Landesgartenschau in Papenburg,
zu präsentieren. Auch der Hof Krone-Raue war dabei vertreten und machte Werbung für unser Apfelfest.



Im Gästehaus der Landesregierung empfing Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auch unsere 4. Emsländische Apfelkönigin Kira Wilmes. Der Ministerpräsident bekam von Kira verschiedene Produkte aus der Emsländischen Region sowie eine Einladung zum Apfelfest 2014 überreicht.



Die Vorbereitungen zum Apfelfest 2014 laufen auf Hochtouren und es werden neue Akzente gesetzt. Neben einer Pilzsachverständigen und ein attraktives Rahmenprogramm werden wieder attraktive Stände erwartet. Am Samstag Abend wird es erstmals einen Plattdeutschen Abend geben. Auch das Weingut Mohrenhof wird es ins Emsland ziehen. Die Besucher können gespannt sein!



Hier können Sie sich den aktuellen Flyer 2014 runterladen >Apfelfest Flyer 2014 [3.752 KB]

Letzte Änderung am Donnerstag, 25. August 2016 um 15:04:10 Uhr.